logo200h14

Besprechung vom 3.6.2020

Am letzten Mittwoch unter dem herannahenden Gewittergrollen haben wir Folgendes besprochen:
Der Vorschlag von Sonja und mir, für einige Projekte und Tätigkeiten Arbeitsgruppen zu gründen, wurde von den Anwesenden positiv aufgenommen und mit Einverständnis beantwortet.
Es wurden 8 Arbeitsgruppen gegründet:

  • Die Kompostgruppe (wird ein Konzept für ein Kompostsystem entwerfen, einen Platz dafür finden, Materialien besorgen und aufbauen) mitmachen wollen bisher: Helgard, Tina, Monika und Maike.
  • Die Pfostengruppe (wird die Zaunpfosten auf Wackeligkeit durchtesten, die Erde drumrum in die Löcher schaufeln und feststampfen) mitmachen wollen bisher: Werner, Renate und Tina
  • Die Küchengruppe (wird die Küchenecke im Bauwagen zur Funktionsfähigkeit bringen) mitmachen will bisher: Sonja
  • Die Vormittagsgruppe (wird manchmal vormittags gärtnern und im Garten präsent sein, eventuell mit Frühstück) mitmachen wollen bisher wahrscheinlich Barbara und ihre Freundin
  • Die Kompost-Toiletten-Gruppe (wird ein Konzept für die Kompost-Toilette entwerfen, einen Platz dafür suchen und die Toilette bis zur Umsetzung führen - eventuell mit weiterer handwerklicher Unterstützung) mitmachen wollen bisher: Helgard und Tina
  • Die Info-Tafel-Gruppe (wird, angefangen mit der Insektenwiese, Info-Stelen erstellen. Ideen und Textentwürfe liegen bereits vor. Nach der Insekten-Stele könnten noch zu weiteren Themen Infotafeln entstehen, z.B. zu Wasser, Erde und Luft) mitmachen wollen bisher: Renate und Werner
  • Die Regenwasser-Auffang-Gruppe (wird am Bauwagen Regenfallrohre mit Regentonnen anbringen und eventuell weitere Regenauffang-Konzepte entwerfen) mitmachen wollen bisher: Werner und Maike
  • Die Gießgruppe (wird sich vor allem absprechen und untereinander verständigen. Damit nicht doppelt und dreifach gegossen wird.) mitgießen tun ja bereits: Karl, Maike, Monika, Barbara und manchmal Renate
Soweit sind wir gekommen, dann grollte der Donner lauter und setzte der Besprechung ein Ende.
Wie die Gruppen sich jetzt zusammenfinden, wie sie ihre Aufgaben angehen, das wird beim nächsten Treffen weiterverfolgt.
Gerne können sich natürlich noch andere zu den Gruppen dazugesellen und gern können natürlich auch weiterhin Leute unverbindlich einfach mal dazukommen oder auch regelmäßig mitgärtnern oder mitwerkeln ohne sich auf eine Gruppe festzulegen.

Sonja und ich hatten noch weitere Themen vorbereitet, u.a. auch, wie wir mit dem im Workshop angefangenen Prozess vorwärts gehen - das werden wir alles nächsten Mittwoch weiterverfolgen.

Bis dahin grüßt herzlich in die Runde
Helgard
Workshop
Willkommen im "Offenen Nachbarschaftsgarten"

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://helmsgrund.goettingen-im-wandel.de/