logo200h14

1. Forum am 17.7.20

Renate stellt ihre Ideen und ihr Konzept für Infotafeln im Helmsgrundgarten vor:

Grundrichtung sollte sein, die Aufmerksamkeit auf das Wunderbare zu lenken, auf die Schönheit und Besonderheit der Natur - anstatt in den Tenor der Warnung vor dem Großen Sterben und der Angstmache vor dem Untergang zu verfallen.
In 5 Themenbereichen werden die Grundlagen für's Gärtnern vorgestellt: (Anregungen für diese Aufteilung in 5 Themenbereiche stammen aus dem Weltkulturerbejahr)

  1. Insekten
  2. Wasser
  3. Boden
  4. Luft - hier geht es um die Differenzierung in Klima (Mikro- und Makroklima), Wetter und Witterung
  5. Sonnenenergie
Für jedes dieser Themen soll es
  • Bilder mit anregender Überschrift geben,
  • ein paar allgemeine z.T. verblüffende Informationen,
  • dann die Darstellung des Zusammnenhangs mit dem Großen Ganzen
  • und zu guter Letzt: was ist davon hier in diesem Garten zu sehen?
Außerdem soll jeweils ganz unten etwas für Kinder stehen: ein gezeichnetes Bild, vielleicht mit "Helmi", dem Helmsgrund- Regenwurm, der irgendetwas anschauliches zu dem Thema tut, z.B. , sich mit Wasser begießt.

Die Texte zu dem Thema "Insekten" und "Wasser" waren schon vorbereitet und Renate las sie uns vor. Gut recherchierte, z.T. tatsächlich verblüffende erfrischende Informationen.

Renate bat um Rückmeldung, um zu wissen, ob es gewünscht sei, dass sie so weitermache.
In der Runde gab es große Zustimmung und einige ergänzende Ideen und Fragen.

Mögliche Standorte für die 5 Tafeln wurden in Augenschein genommen und mit weiteren Ideen ergänzt, so z.B. könnte bei demThema "Luft" eine kleine Wetterstaion angebracht werden.
Auch wurde ausgemacht, dass die Tafeln zunächst in einfacher Ausführung mit laminierten Papierbögen entstehen sollen, sodass sie noch veränderbar sind, bis wir uns vielleicht für eine langlebigere Fassung entscheiden.

Renate wird die Texte weiter ausarbeiten und zu gegebener Zeit der Gruppe vorstellen.
Sie ließ uns auch wissen, dass ihr selbst diese Recherche und das Zusammenstellen viel Freude mache.
Das war auch in denTexten zu spüren.

Darüber hinaus beprachen wir noch, wie die Spaziergänger ermutigt werden könnten, sich in den Garten weiter hineinzubegeben und nicht nur kurz die Infotafel zu lesen und wieder weiterzugehen.
Wir kamen überein, dass das Thema "Eingangsbereich" eines ist, das wir weiter verfolgen wollen.
Unsere aktuelle Leitlinie
Workshop

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://helmsgrund.goettingen-im-wandel.de/